Volker Babucke, Christian Bollacher, Wolfgang Czysz,
Ursula Ibler, Regine Nägele

Ausgegraben

Archäologie am Friedberger Lechrain

 

Schriften des Heimatvereins Friedberg 6

ISBN: 978-3-9812181-5-2

 

> Blick ins Buch

 

12,80  inkl. Mwst.

Nicht vorrätig

Kategorie:

Die Friedberger Lechleite wurde über Jahrtausende hinweg immer wieder vom Menschen als Siedlungsplatz ausgewählt. Die Nähe zu den guten Böden auf der Höhe und zu den ausgedehnten Wäldern in der Niederung waren ideale Voraussetzungen für Ackerbau und Viehzucht, der wichtigsten Lebensgrundlage der damaligen Menschen. Mit der Aufdeckung eines Grabes aus dem frühen Mittelalter begann 1972 in Friedberg-Süd eine lange Reihe von bedeutenden archäologischen Entdeckungen, die die 5000-jährige Besiedlungsgeschichte des Friedberger Lechrains von der Jungsteinzeit bis in das Mittelalter hinein eindrucksvoll illustrieren.

Begleitband zur Ausstellung: Ausgegraben. Archäologie am Friedberger Lechrai, Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg, 29. März bis 30. September 2012.

Inhalt

  • Frühe Sammler und Forscher. Die Anfänge der Archäologie in Friedberg (Regine Nägele)
  • Archäologie in Friedberg. 40 Jahre Ausgrabungen in Friedberg-Süd (Ursula Ibler)
  • Horte – Dörfer – Gräberfelder. Vorgeschichte am Friedberger Lechrain (Christian Bollacher)
  • Eroberung – Blüte – Krisen. Die Römer am Friedberger Lechrain (Wolfgang Czysz)
  • Ein neuer Anfang. Der Friedberger Lechrain im frühen Mittelalter (Volker Babucke)

Zusätzliche Information

Gewicht 318 g
Seite

120

Abbildungen

133

Format

24 x 15 cm

Bindung

Broschur

Erscheinungsort/-jahr

Friedberg 2012